PaLiMaCo 2021

02.09.2021 | -AWA- e.V.

PaLiMaCo 2021 wurde erfolgreich übergeben

In einer praxisnahen Übung sollten die Auszubildenden eine teilautomatisierte Anlage selbstständig entwerfen, planen, dokumentieren und umsetzten. Im Bild zu sehen sind Linus, Conrad und Marius der vierte Mitstreiter Paul war leider am Tag der Anlagenpräsentation verhindert.

Zusammen mit den Ausbildern wurde die Aufgabe besprochen und umzusetzenden Ziele formuliert. Die elektrische Anlage soll ein Produkt formen welches im Endzustand einem U-Profil mit einer Gewindebohrung entspricht. Als zusätzliche Herausforderung wurde die Auswahl in zwei Farbtönen (Schwarz oder Weiß) gestellt. Zum Schluss des Prozesses soll die Anlage automatisiert und eine Qualitätskontrolle durchführen.

Von der Entwurfsphase bis hin zur Übergabe der Anlage vergingen lediglich ein paar Wochen. In dieser Zeit reiften die jungen Auszubildenden zu einem selbstbewusst agierenden Team. Selbstständig wurden auch andere Abteilungen des AWA e.V. um Mithilfe gebeten. So entstand im Zusammenwirken mit angehenden CAD-Konstrukteuren und Produktdesignern ein Baugruppenträger der innerhalb des Projektes die Qualitätskontrolle und abschließende Sortierung übernahm. Know-how wurde ebenfalls durch Teilnehmer aus dem Bereich der elektro-pneumatischen Steuerungen beigefügt.

Der Umfang der Projektanlage ist technologisch nur schwer zu fassen, daher sollen zur allgemeinen Vorstellung folgende Zahlen an verbauten Mitteln dies aufzeigen:

  • 500m Leitungen (Einzeladern für Steuerstromkreise und Laststromkreise, Mantelleitungen zur Übergabe und Anschluss externer Mittel)
  • 6 Kleinsteuerungen mit jeweils 12 DI / 8 DA (TCP/IP basierendes Intranet)
  • 6 Drehstrommotoren mit dazugehörigen Motorschutzeinrichtungen
  • Aussteuerung durch 20 Leistungs- sowie Hilfsschütze
  • Meldetextanzeigen vor Ort durch abgesetzte TD-der Kleinsteuerung
  • 5 pneumatische Zylinder ausgesteuert durch elektropneumatische Wegeventile und Koppelrelais
  • Einsatz von photoelektrischen, kapazitiven, induktiven und magnetischen Sensoren sowie Endlagenschaltern
  • Einsatz eines Sicherheitsschaltgeräts (ABB) mit programmierbaren Auslösekontakten und Aufbau des Sicherheitskreises mit 4 externen Bedienmöglichkeiten für NOT-AUS-Situationen

Am 30.08. wurden zur Präsentation der Anlage die betrieblichen Ausbilder der Auszubildenden in den AWA e.V. eingeladen. Die Projektanlage wurde zunächst in einer selbsterstellten und moderierten Präsentation vorgestellt und anschließend vorgeführt. Im Rahmen der Präsentation wurde die Anlage förmlich übergeben und die komplette Dokumentation überreicht. Unter aufmerksamen Blicken folgten die Eingeladenen den Aus- sowie Vorführungen der Auszubildenden. Bei den abschließenden Gesprächen gingen die Teilnehmer des Projektes auf die Fragen der Eingeladenen ein.

Letztendlich wurde wieder in einem Ausbildungsjahr erfolgreich eine komplexe Aufgabe gestellt und diese von den Auszubildenden zur Zufriedenheit aller gelöst.


Tags

kunststoff metall werkstoffprüfung cnc cad cam qm elektro messe steuerungstechnik schadensanalyse AWA sps automatisierung Corona HomeOffice 25Jahre Gründer Verabschiedung Skatstadt Heimatstadt Altenburg Ausbildung Weiterbildung Vielfalt Flagge Diversity Persönlichkeit Team Gemeinsam Beruf Gesellschaft Vielfältigkeit Thüringen Job-Festival JobFestival Bildung Job Jobs Jobwechsel Umschulung Schulung Altenburgerland Fortbildung Fördern Schüler Regional Karriere Elektrotechnik Automatisierungstechnik CNC-Technik Kunststofftechnik Sachsen Sachsenanhalt

Kategorien

  • Automatisierungstechnik
  • CNC / CAD / CAM
  • Digitalisierung
  • Kunststofftechnik
  • Metalltechnik
  • 3D-Druck
  • -AWA- e.V.